Hier möchten wir noch auf weitere sehr schöne Landschaftsläufe verweisen.

Im Frühjahr:

Regensteinlauf : Der perfekte Start in die Saison. Vor den Toren Blankenburgs geht es auf Sandboden im ständigen auf und ab durch Kiefernwälder. Auf der Burg schaut man auch kurz vorbei.

Liepnitzseelauf : Wer gern über Wurzeln hüpfend wunderschöne Seen umrundet, sollte unbedingt mal mitlaufen. Jeweils im Frühjahr und im Herbst.

Harzquerung : Schöner kann ein Lauf nicht sein! Hauptsächlich auf schmalen Wanderwegen geht es einmal quer über den Harz. Wenn einem der Poppenberg nicht die Schuhe ausziehen würde, man würde glatt nochmal starten wollen. Wem die komplette Querung zu lang ist, der kann die Strecke auch bequem auf zwei Teilstrecken aufteilen. Oder einfach mal abwandern. Lohnt sich immer.

Lauf in den Sommer : All diejenigen, die Himmelfahrt sportlich beginnen möchten, sind hier in Elbingerode goldrichtig.

Huy-Burgen-Lauf : Gehört der Huy eigentlich noch zum Harz? Egal! Hier locken in toller Athmosphäre 55km, die auf 2 Tage verteilt, in landschaftlich reizvoller und vor allem kulturell anspruchsvoller Umgebung am Ende mit einem Ritterschlag belohnt werden.

Rennsteiglauf : Der Rennsteiglauf ist Folklore. Allerdings von seiner sympathischsten Seite. Obwohl mittlerweile der größte Landschaftslauf Mitteleuropas, vermittelt er nach wie vor familiäre Atmosphäre und ist ein tolles Erlebnis. Hat für jeden eine passende Strecke zur Auswahl, von der Wanderstrecke bis zum Supermarathon.

Harzgeröder Klippenlauf : Der Klippenlauf ist ein Volks- und Crosslauf mit anspruchsvollen Strecken entlang des Selketalstieges in und um Harzgerode. Obwohl seit 1980 ausgetragen, ist er noch ein echter Insidertipp.

Im Spätsommer und Herbst

Ottonenlauf : Kurz vor dem Bodfeldlauf, mit etwas längeren, nicht weniger schönen Strecken im Selketal. Am besten gleich den Ultra-Lauf mit Start in Stiege.

Brockenlauf : Vom Profil her sicher etwas humorlos, aber wer auf kurzem Wege einmal über den Brocken will hat einfach keine Wahl. Schon seit 1927 auf dem Programm, somit zu Recht einer der ältesten Läufe im Harz. Und mit 890m Höhenunterschied wohl auch einer der härtesten. Tolle Organisation, tolle Stimmung.

Schorfheidelauf : Der Lauf für die Seele. Treffpunkt für die Läuferfamilie ist die Dorfkirche Altkünkendorf. Wunderschöne Strecken inmitten des UNESCO-Naturerbes Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Nur wer sich rechtzeitig anmeldet, hat einen der 500 Startplätze sicher. Liebe Grüße an Frederik, der mit vielen hilfreichen Ratschlägen zur Organisation am Bodfeldlauf auch seinen Anteil hat.

Harzgebirgslauf : Der Klassiker im Herbst mit dem Brockenmarathon.